Rollende Bank Rollende Bank
schließen

Kölner-Bank-Kunde Markus Schroer arbeitet als Steinmetz am langfristigen Erhalt des Doms. Die Kathedrale steht seit ihrer Grundsteinlegung für Beständigkeit und Substanz – und ist damit Vorbild für die Kölner Bank.

Die Kathedrale muss gehegt und gepflegt werden. Als einer von rund 90 Mitarbeitern der Dombauhütte – neben Steinmetzen sind dies unter anderem Glaser, Glasrestauratoren oder Schmiede – trägt Schroer dazu bei, dass das Weltkulturerbe erhalten bleibt.

Mit Sorgfalt und dem Blick fürs Detail plant Schroer seine Arbeit an den bis zu mannshohen Steinblöcken. Bis diese die gewünschte Form haben, dauert es zwischen einigen Stunden und drei Jahren. Klasse statt Masse, so lautet hier das Credo.

Ist Schroers Steinmetzarbeit vollendet, wird das neue Stück hoch oben am Dom angebracht. Das Gesamtkunstwerk Dom glänzt damit wieder ein bisschen mehr, seine Substanz bleibt erhalten. Langfristig solide und stabil – eine Aussage, die auch auf die Kölner Bank zutrifft.

Bild 1 von 4