Rollende Bank Rollende Bank
schließen

Die Energiegewinner eG produziert Ökostrom mittels eigener Solarmodule auf öffentlichen Dächern. Das nachhaltige Geschäftsmodell verbindet die junge Genossenschaft mit der Kölner Bank. Gründer Kay Voßhenrich und Ramon Kempt (v. l.) sind ehrenamtliche Vorstände und auch für die Montage der Solaranlagen zuständig.

Die Genossenschaft realisiert Bürgersolar-
anlagen
gemeinsam mit Kommunen und anderen Initiativen oder setzt eigene Projekte mit der Bevölkerung um. Jeder, der sich engagieren will und keine eigene Fläche zur Verfügung hat, kann mitmachen. Bis heute haben die Energiegewinner 85 Mitglieder und wachsen stetig weiter.

Das Genossenschaftsmodell macht’s möglich: Die Beteiligten kaufen nicht einfach nur verbriefte Anteile von Solaranlagen, sondern die Solarmodule selbst. So weiß jeder Investor ganz genau, auf welchem Dach sein Modul im Einsatz ist und wie viel Strom es erzeugt.

Eine Option für die Zukunft ist es, auch Stromanbieter zu werden. Denn nachhaltig tätig zu sein, bedeutet bei den Energiegewinnern nicht stillzustehen. Wie auch bei der Kölner Bank heißt es, sinnvoll zu agieren – im gesunden Rahmen und mit Blick auf die kommenden Generationen.

Bild 1 von 4